Anzeige:

François Villon

Die Ballade vom guten und vom
schlechten Lebenswandel

   Seid was ihr wollt...

 

 
Web Literaturnische

 

 

 

 

François Villon

Geb. 1431, bei Paris; nach 1463 verschollen.
Der von vielen modernen Schriftstellern zum Ahnherr erkorene Vagant stammte aus einfachsten Verhältnissen, konnte aber durch einen Gönner ein Studium abschließen. Danach trieb er sich in Unterwelt und Wanderschaft herum, erlebte Verbannung, Todesurteil und Begnadigung; sein Lebensende liegt im Dunkeln.